trbo Insights - Minea Hidic's Lieblingsfeature

Favorite Feature

Das Angebot von trbo ist groß und vielfältig. Gerade deshalb interessiert uns besonders, welche Features unsere Kollegen am meisten schätzen und warum. In unseren letzten Lieblingsfeatures haben wir von Manuel Ries über innovative Marketingstrategien für die Nebensaison und von Jihad Habiballah über den AI Chatbot erfahren. Heute freuen wir uns, euch ein weiteres Lieblingsfeature von Minea vorzustellen zu dürfen: die Audience abhängige Personalisierung.

 

Wenn du an einen typischen Arbeitstag denkst, welche Kundenanfragen bereiten dir am meisten Freude?

Am meisten freue ich mich, wenn Kunden sich mit einem der Kernthemen von trbo personalize beschäftigen wollen - nämlich der Personalisierung ihrer Website. Dieses Thema ist so individuell, sodass es bei jedem Kunden stets interessante Insights gibt, welche mir Tag für Tag beweisen, wie sinnvoll eine Personalisierungsstrategie für jeden Shop ist.

 

Gibt es ein trbo-Feature, das du besonders gerne implementierst und wenn ja, warum?

Mein Lieblingsfeature sind die statischen Segmente. Am meisten gefällt mir an den statischen Segmenten, dass sie für die meisten Shops der erste Berührungspunkt mit dem Thema “Personalisierung” sind. Es ist sehr spannend zu beobachten, wie einfach es ist, seine Zielgruppe besser zu erfassen und auf dieser Basis bessere Kampagnen zu produzieren. Außerdem ist es möglich, basierend auf einem großen Regelwerk, jedes einzelne Segment möglichst individuell pro Shop zu gestalten. Mein Highlight möchte ich euch aber nicht vorenthalten: das Tracken und Auswerten von Segmenten. Vor allem Shops, die bislang wenig Zielgruppenanalyse innerhalb ihres E-Shops umgesetzt haben, können damit erstmal das Potenzial der einzelnen Segmente in Erfahrung bringen. Es begeistert mich immer wieder, wenn wenige User in ein Segment fallen, aber die Conversionrate durch die Decke geht. Das ist der perfekte Ansatz, um strategisch den Shop auszubauen und an der Verbesserung der User Journey sowie auch der eigenen Conversions zu arbeiten.

 

Kannst du ein Beispiel nennen und die Funktion näher erläutern?

Im E-Commerce gibt es verschiedene Besuchergruppen, die mit gezielter Ansprache optimal bedient werden können:

Der Erstbesucher: Erstbesucher betreten die Website wie ein unerforschtes Land. Alles ist neu – vom Layout bis zur Produktauswahl. Personalisierte Empfehlungen basierend auf allgemeinen Vorlieben oder Trends wecken Neugier und laden zum Erkunden ein.

Der Bestandskunde: Bestandskunden sind vertraut mit der Website. Durch Analyse ihres Einkaufsverhaltens können maßgeschneiderte Angebote, wie Rabatte auf Lieblingsprodukte oder VIP-Events, ihre Loyalität stärken.

Der Käufer für Up-Selling: Diese Kunden zeigen Kaufinteresse und sind offen für weitere Vorschläge. Gezielte Platzierungen von ergänzenden Produkten erhöhen den Warenkorbwert durch individuelle Empfehlungen.

Der Unentschlossene: Einige Besucher wissen noch nicht genau, was sie suchen. Personalisierte Navigation und Empfehlungen basierend auf ihrem Surfverhalten helfen bei der Entscheidungsfindung und steigern das Engagement.

Der Usertyp “Unentschlossene” kann mit folgendem statischen Regelwerk erfasst werden:

 

Segment Rules trbo

 

Der bekannte Nutzer: Registrierte Kunden oder Nutzer mit einem Konto können gezielt angesprochen werden. Frühere Käufe und Vorlieben ermöglichen maßgeschneiderte Empfehlungen, die sie wertgeschätzt und verstanden fühlen lassen.

Der zurückkehrende User:Wiederkehrende Besucher sollen sich erkannt und willkommen fühlen. Erinnerung an vergangene Interaktionen und relevante Updates ermutigen sie zu weiteren Einkäufen oder intensiveren Erfahrungen.

Der Usertyp “Zurückkehrende Besucher” kann mit folgendem statischen Regelwerk erfasst werden:

 

 

Es gibt deutlich mehr Segmente zu erkunden, ob allgemein sinnvolle oder auf den E-Shop und dessen Produkte zugeschnitten - kommt einfach auf uns zu!

 

An welcher Stelle der User Journey ist die Umsetzung am besten geeignet und warum?

Das tolle an diesem Feature ist, dass es nicht nur einen Teil einer User Journey abdeckt, sondern tatsächlich dafür genutzt wird, eine individuelle User Journey für entsprechende Segmente zu entwickeln. Somit kann eine ganz individuelle Journey für zum Beispiel unsichere User konzipiert werden, die eher auf die Needs der Usergruppe zugeschnitten ist.

 

Ein Online-Händler möchte das Feature auf seiner Website umsetzen. Was würdest du ihm vor der Implementierung raten?

Ich empfehle intern einen kleinen Workshop zum Thema “Segmente” aufzubereiten, um neben allgemein gültigen sowie Onsite-Personas weitere individuelle Segmente sammeln zu können. Zusätzlich ist es ratsam, Daten diverser internen Tools auszuwerten, um einen allgemeinen Überblick über Kunden, deren Verhalten auf der Website, deren Käufe, Produkte die weniger häufg gekauft werden usw. zu erhalten. Alternativ kann solch ein Workshop auch gemeinsam mit trbo umgesetzt werden.

 

Welche Vorteile und Chancen bietet diese Maßnahme?

Meine Erfahrung zeigt, dass wir selten einen wirklich guten Überblick über unsere Zielgruppen haben und bei einer erstmaligen Analyse feststellen, wie viele ungenutzte Potenziale es eigentlich auf der Website gibt. Mit trbo können wir diese Potenziale erschließen und für den Shop nutzbar machen, indem wir passende Kampagnen planen.

 

Für welche Branchen lohnt sich der Einsatz besonders?

Statische Segmente lohnen sich tatsächlich für jede Branche und sollten definitiv in jedem Unternehmen erarbeitet und anschließend genutzt werden.

 

Minea Hidic

Minea Hidic

Team Lead Client Success Management

Ihr möchtet unser trbo-Tool und die vielen Einsatzmöglichkeiten kennenlernen? Wir zeigen euch gerne, wie auch euer Webshop profitiert.

Jetzt kostenlosen Demo-Termin vereinbaren!

 

Find even more insights about the trbo tool – in our favorite feature series:

Jihads Lieblingsfeature AI Chatbot
Benjamins Lieblingsfeature Influencer Marketing
Florians Lieblingsfeature Produktberater

LinkedIn
Facebook
Twitter
Aktuelle Beiträge
Der Einfluss von Customer Experience im Alltag: Finanzwesen
In unserem neuen Blogbeitrag erfährst du, wie du Personalisierung im Banking nutzen kannst, um das Kundenerlebnis...
Read More
5 Tipps zur Erstellung eines Guided Selling Chatbots
We have collected 5 tips for creating a guided selling chatbot for better customer service on your website.
Read More
Den Verkauf zum Schulstart meistern: Verbessere deine Strategie mit Personalisierung und Bundling
Back-to-School Shopping Kunden gewinnen mit strategischen Produktempfehlungen.
Read More
Kategorien
Vorherige
Nächste