Der Einfluss von Customer Experience im Alltag: Beauty- und Kosmetikbranche

Die Beauty- und Kosmetikbranche ist ein wachsender globaler Markt, der laut McKinsey bis 2027 ein Volumen von 580 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Mit 64 % der Verbraucher, die bis 2022 neue Gesichtspflegeprodukte ausprobiert haben, und 56 % der Verbraucher, die einen erneuten Kauf in Erwägung ziehen, ist klar, dass Beauty-Enthusiasten ständig auf der Suche nach innovativen Produkten und außergewöhnlichen Kundenerfahrungen sind.

In dieser riesigen Branche geht es nicht nur um Produkte, sondern auch darum, den Menschen Selbstvertrauen zu geben und ihr tägliches Leben zu bereichern. Wie in jeder anderen Branche auch ist ein außergewöhnliches Kundenerlebnis von entscheidender Bedeutung und die Schönheitsbranche ist da keine Ausnahme. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie die nahtlose Integration von Online- und Offline-Erlebnissen für Sarah, eine Beauty-Liebhaberin, einen großen Unterschied machen kann.

Version 1: Eine frustrierende Produktsuche

Stellen wir uns Sarah vor, eine Beauty-Liebhaberin, die gerne Hautpflegeprodukte ausprobiert. Eines Abends sieht sie, wie ihr Lieblings-Beauty-YouTuber von einem neuen Hautpflegeprodukt schwärmt. Aufgeregt klickt Sarah auf den Link in der Videobeschreibung, der sie auf die Website der Marke führt. Dort wird sie mit einer Vielzahl von Hautpflegeprodukten bombardiert, die alle unglaubliche Ergebnisse versprechen. Sarahs Ziel ist es, eine individuelle Hautpflegeroutine zu entwickeln, die ihrem Hauttyp und ihren Bedürfnissen entspricht. Sie beginnt, Produkte in ihren Einkaufswagen zu legen, ist aber bald überfordert. Sie ist sich nicht sicher, welche Inhaltsstoffe für ihre Haut geeignet sind und die Website bietet keine Orientierung. Frustriert verlässt sie die Website, ohne etwas gekauft zu haben, und fühlt sich verwirrter als zuvor.

Version 2: Schönheit leicht gemacht mit Technologie   

Gestalten wir Sarahs Erfahrung einladender: Während sie sich ein Video ihres Lieblings-Beauty-YouTubers ansieht, bemerkt sie am Ende des Videos einen Link mit der Aufschrift „Stell dir deine persönliche Hautpflegeroutine zusammen“. Neugierig klickt sie darauf und gelangt zu einem Vollbild-Assistenten. Dieser Assistent ist ein echter Gamechanger. Er stellt Sarah eine Reihe von Fragen zu ihrem Hauttyp, ihren Anliegen und Zielen. Sarah beantwortet jede Frage, und innerhalb weniger Minuten erstellt der Assistent eine personalisierte Hautpflegeroutine nur für sie. Dazu gehören Produktempfehlungen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und sogar eine Einkaufsliste. Begeistert klickt Sarah auf die Schaltfläche „In den Warenkorb“ und die ausgewählten Produkte werden nahtlos in ihren Einkaufswagen gelegt. Die Website bietet auch eine Abonnement-Option an, sodass Sarah ihre Hautpflegeprodukte regelmäßig erhalten kann, ohne sich um eine erneute Bestellung kümmern zu müssen. Sie schließt ihren Einkauf problemlos ab und freut sich auf ihre neue Hautpflegeroutine.

Connecting the dots: Erkenntnisse für Beauty- und Kosmetikmarken

Diese beiden Szenarien heben wichtige Erkenntnisse hervor, die Beauty-Marken nutzen können, um die Kundenzufriedenheit und -bindung zu erhöhen:

1. Personalisierung ist entscheidend

Wie in Szenario 2 sollte Personalisierung für Beauty-Marken oberste Priorität haben. Nutze innovative Technologien wie Vollbild-Assistenten oder Hautpflege-Quiz, um Produktempfehlungen an die individuellen Bedürfnisse deiner Kunden anzupassen. Personalisierung vereinfacht nicht nur den Einkaufsprozess, sondern fördert auch eine tiefere Bindung zwischen deiner Marke und deinen Kunden.

2. Vereinfache die Entscheidungsfindung

Szenario 1 hat gezeigt, wie frustrierend es sein kann, wenn Kunden von der Vielfalt der Auswahlmöglichkeiten überwältigt werden. Beauty-Marken sollten deshalb versuchen, den Entscheidungsprozess zu vereinfachen. Klare Anleitungen, Informationen über Inhaltsstoffe und Schritt-für-Schritt-Anleitungen helfen deinen Kunden, mühelos durch das Produktangebot zu navigieren.

3. Nutze E-Commerce und Technologie

E-Commerce ist der am schnellsten wachsende Vertriebskanal für Schönheitsprodukte mit einem Wachstum von 21 % zwischen 2019 und 2022.Nutze Technologie, um benutzerfreundliche Websites und Apps für deine Kunden zu erstellen, die ein nahtloses Einkaufserlebnis bieten. Vollbild-Assistenten, Produktfinder und virtuelle Anprobe-Tools können das Online-Shopping-Erlebnis in deinem Onlineshop verbessern.   

4. Mit Updates proaktiv bleiben

Da Herausforderer – neue, kleinere Beauty-Marken – weiterhin den Markt aufmischen, 10% des Marktes ausmachen und fast viermal schneller wachsen als etablierte Unternehmen, sollte über Möglichkeiten nachgedacht werden, sie zu unterstützen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Ihre innovativen Ansätze und ihre Beweglichkeit können frische Ideen und Produkte für deine Zielgruppe liefern.  

Auf der Suche nach mehr Inspiration? Werfe einen Blick auf unsere Fallstudie mit L'Oréal!

Oder interessierst du dich mehr für die Modebranche? Dann begleite Taylor auf ihrer Shoppingtour auf der Suche nach dem perfekten Outfit und entdecke, wie die nahtlose Integration von Online- und Offline-Shopping das Modeerlebnis revolutionieren kann.

LinkedIn
Facebook
Twitter
Aktuelle Beiträge
Gesucht? Gefunden! Die perfekte Search Experience
Möchtest du deinen Kunden eine einfache Benutzererfahrung, eine bessere Navigation und bessere Suchergebnisse...
Read More
After the purchase - Tips & Tricks for Customer Retention
Wie verbesserst du die Kundenbindung? Lese mehr dazu in diesem Blog: Tipps & Tricks
Read More
trbo Insights - Benjamin's Favorite Feature
Erfahre mehr über Kundenbindung durch Personalisierung und Influencer Marketing.
Read More
Kategorien
Vorherige
Nächste