Das Testing ABC: Alles, was du über Testing wissen solltest

Nachdem du nun alles über die verschiedenen Testarten und KPIs gelernt hast, gibt es in unserem letzten Beitrag nochmal die wichtigsten Punkte auf einen Blick. Erfahre unter anderem, warum du Testing überhaupt einsetzen solltest, was einen Test erfolgreich macht und wie ein Test ausgewertet wird.

Warum ist Testing wichtig für deinen Onlineshop?

Verbesserung der Benutzererfahrung

Durch das Testen von verschiedenen Elementen auf deiner Website kannst du an der Benutzerfreundlichkeit arbeiten und sicherstellen, dass deine Besucher ein positives Einkaufserlebnis haben. Sie kommen problemlos ans Ziel und behalten deinen Shop positiv in Erinnerung. 

Steigerung der Conversion-Rate

Das wohl am meisten angestrebte Ziel eines E-Commerce Unternehmens ist es, die Conversion Rate zu steigern. Auch dabei kann dir Testing helfen. Du findest nicht nur heraus, welche Designs bei deinen Nutzern am besten ankommen, auch die richtige Platzierung der Maßnahmen, Produktbeschreibungen und zahlreiche andere Elemente können überprüft und optimiert werden, um die Wahrscheinlichkeit für eine Conversion zu steigern.  

Anpassung von Marketingstrategien

Auch für dein Marketing kann Testing eine relevante Rolle spielen. Durch die Analyse von verschiedenen Ansätzen kannst du besser verstehen, welche Botschaften und Angebote bei deiner Zielgruppe am effektivsten sind und deine Marketingkampagnen dementsprechend anpassen.

Welche Testarten können genutzt werden?

Grob unterscheidet man zwischen dem A/B-Test, dem Multivarianten-Test und dem Multi-Armed Bandit Test. Beim A/B-Test werden zwei Varianten gegeneinander getestet, während beim Multivarianten- und Multi-Armed Bandit Test mehrere Varianten miteinander verglichen werden können. Möchtest du mehr zu den verschiedenen Testarten erfahren, solltest du unbedingt einen Blick in unsere vorherigen Blogbeiträge werfen. Hier erklären wir dir genau, was A/B-Tests, Multivarianten-Tests und Multi-Armed Bandit Tests sind.

Was bedeutet eigentlich Signifikanz und wie werden Tests ausgewertet?

Significance indicates the point at which the measured correlation between variables does not occur by chance, and the result can therefore be extrapolated to the whole. In testing, there are different levels of significance that can be defined to evaluate the meaningfulness of the values. Usually a significance level of 95% is used. Especially at the beginning of a test, the data is too small to draw conclusions. In most cases, there are too few desired user actions, such as conversions. When a significance level of 95% is reached, the test is significant. At this point, it is very unlikely that the differences are just random. The results can therefore be applied to all users.

Die Signifikanz wird anhand der Zahl der Conversions, der Zahl der User und anhand dem Unterschied zwischen Test- und Nullgruppe berechnet. Je höher der Unterschied zwischen Test- und Nullgruppe ist, desto schneller wird ein Test signifikant - auch bei geringeren Userzahlen. Je geringer der Unterschied ist, desto länger dauert es auch. In manchen Fällen wird ein Test auch nach sehr langer Laufzeit nicht signifikant. Dann solltest du noch einmal das Test-Setup überdenken und gegebenenfalls andere KPIs oder Varianten einbeziehen.

Um die Auswertung des Tests zu vereinfachen, ist es ratsam bestimmte Testing-Tools wie trbo dafür heranzuziehen. Auf professionellen Plattformen lassen sich Up- oder Downlifts schnell und übersichtlich ablesen. Möchtest du zusätzlich wissen, wie und wann deine Maßnahme das Verhalten deiner Nutzer beeinflusst hat, kannst du auch auf Funnelreporting zurückgreifen. So kannst du unter anderem auch erfahren, ob deine Kampagne auch weitere Schritte in der Customer Journey beeinflussen könnte. 

Egal ob dein Testergebnis positiv oder negativ ist, aus jedem Ergebnis kannst du lernen. Sehe negative Zahlen also nicht als Misserfolg an, sondern als Ausgangspunkt für weitere Optimierungen.

Die Checkliste für erfolgreiches Testing in deinem Onlineshop

  • Klare Ziele setzen: Definiere klare Ziele für jeden Test, sei es die Steigerung der Conversion Rate, die Verbesserung der Navigation oder die Optimierung von Marketingkampagnen.
  • Hypothesen aufstellen: Um die Umsetzung des Tests einfacher zu gestalten, hilft es dir, Hypothesen aufzustellen. 
  • Relevante KPIs auswählen:Wähle die richtigen Key Performance Indicators, die zu den Zielen des Tests passen. 
  • Ausreichend Daten sammeln: Stelle sicher, dass du genügend Daten zur Verfügung hast, um signifikante Ergebnisse zu erhalten. Je nach Traffic im Shop kann der Testzeitraum stark variieren. 
  • Regelmäßiges Testing: Die E-Commerce-Landschaft verändert sich ständig. Regelmäßiges Testing ermöglicht es, sich an neue Trends und Kundenverhalten anzupassen.

Testing – Ein elementarer Bestandteil deiner Unternehmensstrategie 

Machst du Testing zu einem elementaren Bestandteil deiner Strategie, kannst du die Usability, die User Experience, die Conversion Rate und allgemein den Gesamterfolg deines Unternehmens positiv beeinflussen. In unserem Whitepaper Testing im E-Commerce erfährst du noch mehr rund um das Thema und kannst dich optimal auf deinen ersten Test vorbereiten.

LinkedIn
Facebook
Twitter
Aktuelle Beiträge
A Beginner's Guide to Personalization: Simple Steps to Personalization
Du bist ein Anfänger in der Onsite-Personalisierung? Hier ist die Anleitung für dich mit einfachen Schritten....
Read More
Netflix und Personalisierung: Wie Personalisierung die Streaming-Industrie revolutioniert
Die Art und Weise, wie Netflix seine Plattform personalisiert ist revolutionär. Du möchtest lernen, wie...
Read More
trbo Insights - Florian's Favorite Feature
When you think about a typical working day, which customer inquiries do you enjoy the most?  I am most...
Read More
Kategorien
Vorherige
Nächste