Heute ist Tag der Unterwäsche!

Beitragsbild Unterwäschetag

Warum uns das interessiert? Weil wir der Meinung sind, dass auch das, was man normalerweise nicht sieht, durchaus mal im Mittelpunkt stehen darf. Den Tag der Unterwäsche betrachten wir aber natürlich aus der Sicht eines Webshops, der primär Unterwäsche vertreibt und möchten ein paar Einblicke geben, wie die vielleicht schönsten Kleidungsstücke auch online optimal in Szene gesetzt werden können.

Was will ich denn heute drunter tragen?

 

Die Männer glauben es kaum, aber viele Frauen machen sich Tag für Tag Gedanken darüber, was sie unter ihrem schicken Outfit tragen wollen. Natürlich spielt die Farbe eine Rolle – ein pinker BH unter einem weißen T-Shirt erfordert schon etwas Mut. Daher ist eine große Auswahl an Farben im Wäscheschrank vorhanden. Aber auch über die Form oder das Material wird jeden Tag aufs Neue entschieden. Die große Auswahl daheim spiegelt sich meist auch im Webshop wieder. Wenn ein Nutzer auf einer Detailseite ein schwarzes Höschen ansieht, dann macht es doch Sinn, weitere passende Alternativen anzuzeigen. Mit entsprechenden Recommendations hat der Nutzer auf einen Blick eine große Auswahl und findet sicherlich das passende Teil.

 

Anzeige alternativer Produkte bei Galeria
Anzeige von alternativen Produkten auf einer Produktdetailseite (Galeria)

 

Was passt mir denn eigentlich?

 

Bei dieser Frage liegt der Fokus oft auf dem Oberteil. Wahrscheinlich gibt es wenige Kleidungsstücke die in ihrer Form und Größe so variieren wie ein Büstenhalter. Körbchengröße und -form, Trägerbreite oder auch der Unterbrustumfang – alles Aspekte, die beim Kauf Berücksichtigung finden müssen. Aber wie kann man das online abbilden? Anprobieren ist ja erst zuhause möglich. Eine Art “Berater-Tool” kann hier Abhilfe schaffen. Einstiegsfragen wie “Mit oder ohne Bügel”, “Spitze, Baumwolle oder sogar Seide” “Körbchengröße”, etc. helfen schnell bei der Auswahl des richtigen Produkts. Werden einem User nach seiner Auswahl nur noch die für ihn relevanten Teile angezeigt, verliert er sich nicht im Dschungel der Wäsche und das ein oder andere Stück landet sicherlich schnell im Warenkorb. Natürlich ist eine Retoure bei falscher Passform nicht ausgeschlossen. Je mehr Informationen zu einem Produkt vorliegen, desto geringer ist jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass eine Rücksendung erfolgen muss.

 

erlich größentabelle
Einblendung eines Links zur Größentabelle (erlich textil)

 

Einblendung Größenauswahl
Einblendung der Größenauswahl direkt auf der Übersichtsseite (erlich textil)

Das bisschen Mehr

 

Landet ein Teil im Warenkorb ist der Nutzer sicher gewillt noch ein optimal passendes weiteres Teil hinzuzufügen – wenn denn das Angebot stimmt. Aktionen wie “3 Teile kaufen und 2 bezahlen” gibt es beim Wäscheladen um die Ecke des Öfteren. Warum sollte man das also nicht auch online anbieten? Wird erkannt, dass der User schon ein Teil im Warenkorb hat, muss ihm das Angebot prominent angezeigt werden. So ist die Chance hoch, dass sich der Warenkorb weiter füllt und der Umsatz steigt. Häufig wird diese Art von Promotions aber nur auf der Startseite angezeigt. Da verpasst der ein oder andere Nutzer, der auf einer Detailseite einsteigt oder das Angebot auf der Startseite übersehen hat, einige Highlights und beschränkt sich vielleicht auf die nötigsten Einkäufe.

Schöne Dinge will man sehen

 

Victoria’s Secret hatte lange Zeit mit seinen Engeln einen zauberhaften Auftritt. Doch nicht nur die vermeintlich perfekten Engel können schöne Wäsche tragen, schön verpackt sehen alle gut aus! Viele Webshops haben einiges an Bildmaterial aus Kollektions-Shootings zur Hand. Wenn neben der Wäsche auch noch ein passendes Tuch, die schicken Hausschuhe oder der Morgenmantel verkauft werden, ist das doch ein guter Weg, mit schönen Bildern die Nutzer zu inspirieren und zum Kauf des gesamten “Outfits” zu verleiten. Mit nur einem Klick alles in der richtigen Größe in den Warenkorb legen zu können, kommt dazu sehr gelegen. Gerade bildliche Inspiration ist in den vergangenen Jahren durch Instagram & Co stark in  den Fokus gerückt, da sollten die Webshops zwingend ihre Möglichkeiten ausschöpfen.

 

Inspirationsseite bei Schiesser
Inspirationsseite zu Outfits (Schiesser)

 

Zusammengefasst ist klar: Auch wenn meist versteckt, bekommt Unterwäsche eine Menge Aufmerksamkeit. Das sollten auch die Besucher der Website bekommen, denn mit gefüllten Einkaufskörben, schönen Inspirationen und einem glücklichen Träger haben am Ende alle gewonnen. Der Shopbetreiber, der Käufer …und vielleicht noch der ein oder andere Nutznießer. In diesem Sinne: Happy Unterwäsche Tag!

 

LinkedIn
Facebook
Twitter
Aktuelle Beiträge
Prime Day Power: 5 Tipps für Personalisierung à la Amazon
Do you know how to improve the personalization on your website? Let's look at Amazon and the different...
Read More
Der Einfluss von Customer Experience im Alltag: Modebranche
Do you know how to improve the customer journey on your website? Let's look at the fashion industry.
Read More
trbo Insights - Jihad Habiballah's Lieblingsfeature
Erfahrt mehr über Jiihad's Lieblingsfeature, die Click-In Kanäle.
Read More
Kategorien
Vorherige
Nächste